Skip to main content

Anfrage in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses am 05.12.2013

By 5. Dezember 2013Anträge / Anfragen

 

„Zukunft des Spielmobils“

Das Spielmobil Hilden ist aus unserer Sicht ein wachsendes, sehr erfolgreiches und breitgestreutes Angebot für Familien, das von allen Bevölkerungsgruppen angenommen wird. Die letzten veröffentlichten Zahlen von 2011 mit rund 6000 Besuchern (davon ca. 4000 Kinder) bei ungefähr 35 Einsätzen zeigen, das dass Spielmobil nicht nur gelebte Integration von verschiedenen Nationen und kulturellen Hintergründen ist, sondern eine, für alle Stadtteile gleichberechtigte, pädagogisch wertvolle Bereicherung darstellt. Um dieses Angebot weiter anbieten zu können, bedarf es einer guten strukturellen Organisation, die wir durch die Aufgabe des Jueck´s in Gefahr sehen. Denn das Raum- und Lagerangebot in der  neuen Unterbringung der Jugendförderung fällt im „ Haus an der Bech“ deutlich geringer aus.

Vor diesem Hintergrund stellt die BÜRGERAKTION folgende Fragen:

  • Wie sieht die zukünftige langfristige Planung und Durchführung der Spielmobileinsätze aus und wie werden sie logistisch betrieben?
  • Wo werden die Utensilien des Spielmobiles gelagert, wenn sie nicht im Einsatz sind?
  • Wieweit ist der Erwerb und Ausbau des neuen Spielmobilfahrzeuges und wo wird es voraussichtlich seinen festen Standort bekommen?
  • Wie sieht die langfristige Planung dieses Angebotes aus?

 

 

 

Sabine Kittel

Ratsmitglied

Leave a Reply