Skip to main content

Bruchhauser Kamp: Spielplatz bleibt!

By 23. März 2017Pressemitteilungen
Stadtrat bewilligt neue Spielgeräte 
Dass die Abstimmung äußerst knapp würde, hatte sich bereits im Vorfeld abgezeichnet. Doch zum Schluss hat es gereicht: Mit nur zwei Stimmen Vorsprung beschloss der Stadtrat den Antrag der Bürgeraktion, den Spielplatz am Bruchhauser Kamp mit neuen Spielgeräten auszustatten. Gleichzeitig verwarfen die Ratsmitglieder den Antrag der SPD, den Spielplatz an die Pestalozzistraße zu verlagern.
Damit endete ein spektakuläres Tauziehen und politisches Kräftemessen zwischen den Fraktionen im Rat. Noch im Jugendhilfeausschuss hatte die SPD mit Unterstützung einiger Verbandsvertreter-Stimmen wie AWO und Kinderschutzbund eine Mehrheit verbuchen können. Im Stadtrat, wo ausschließlich die Fraktionen stimmberechtigt sind, kippte diese Mehrheit. Dem BA-Vorschlag schlossen sich CDU, FDP, Allianz und AfD an. Damit standen 23 Stimmen gegen 21 von SPD, Grünen und der Bürgermeisterin (SPD).
Die Abstimmung wurde von zahlreichen Eltern und interessierten Bürgern aus der Nachbarschaft am Bruchhauser Kamp verfolgt. Eingangs hatte BA-Fraktionschef Ludger Reffgen noch einmal betont, mit dem Antrag eine „Hängepartie zu Lasten der Kinder verhindern“ zu wollen. „Wir wollen, dass möglichst mit Beginn der Freiluft-Saison 2017 der Spielplatz wieder uneingeschränkt von Kleinkindern genutzt werden kann“, hatte es in dem BA-Antrag geheißen. Dem schlossen sich mehrere Redner anderer Fraktionen an und forderten die Verwaltung auf, jetzt mit einer Renovierung der Spielfläche schnell tätig zu werden.

Join the discussion One Comment

Leave a Reply