Skip to main content

Eine Stunde freies Parken

By 8. August 2012Pressemitteilungen

Schnatenberg: Wir müssen etwas tun!

Anlässlich des Berichts über das Ergebnis der Kundenbefragung der Industrie- und Handelskammer Düsseldorf im Kreis Mettmann, erinnert Dr. Peter Schnatenberg, Vorsitzender des Wirtschaftsförderungsausschusses der Stadt Hilden, an eine alte Forderung seiner Wählergemeinschaft:

„Bereits vor Jahren haben wir gefordert, den Besuchern unserer Innenstadt für die erste Stunde Parken nichts zu berechnen“, so Schnatenberg. „Aus allen Standortuntersuchungen wissen wir, dass die Parkplatzfrage für die Kundenbewertung sehr entscheidend ist. Auch die neue IHK- Studie zur Kundenzufriedenheit im Kreis Mettmann belegt das wieder eindrucksvoll!“

Hilden sei als Einkaufsstandort hervorragend aufgestellt, zeigt sich Schnatenberg überzeugt. Das heiße aber nicht, dass man sich auf seinen Lorbeeren ausruhen dürfe.

„Auch die anderen schlafen nicht, wir müssen was tun! Ich werde daher die Frage  des innerstädtischen Parkens auf die Tagesordnung des nächsten Wirtschaftsförderungsausschusses setzen,“ so Schnatenberg.

Eine attraktive Innenstadt stärke die Wirtschaftskraft Hildens und komme damit allen Bürgern zugute. Daran müsse man weiter arbeiten.

 

8. August 2012

Leave a Reply