Skip to main content

ERIKAWEG: Ex-Tanzlokal Jansen weicht bald einer Neubebauung

By 21. März 2022Neues

Der Stadtentwicklungsausschuss hat jetzt grünes Licht gegeben für ein kleines Wohnprojekt im Hildener Süden. Dort sollen an Stelle einer alten Disco künftig 11 Familien wohnen können. Drei davon in öffentlich geförderten Wohnungen.

 

Die wechselvolle Geschichte des ehemaligen Tanzlokals am Erikaweg geht bald zu Ende. Dort, wo früher einmal manche heiße Nacht stattfand, soll bald ein kleines, sich in die Umgebungsbebauung einfügendes Mehrfamilienhaus  mit drei Wohneinheiten entstehen. Das Angebot wird sich an Mieter mit Wohnberechtigungsschein richten.

Im rückwärtigen Teil des Grundstücks sind vier Doppelhäuser geplant. Deren Zuwegung ermöglicht auch die bauliche Erschließung einiger tiefer Grundstücke am Lehmkuhler Weg.

Das Tanzcafe „Zur Erika“, dass ab Ende der fünfziger Jahre mit seinem Festsaal und später bis in die achtziger als Disco in Hilden Geschichte geschrieben hat, hatte lange Zeit leer gestanden. Die Entscheidung über den städtebaulichen Entwurf, mit dem das Bebauungsplan-Verfahren jetzt fortgesetzt werden soll, fasste der Stadtentwicklungsausschuss letztlich einstimmig.