Skip to main content

Schlagzeilen aus dem Stadtentwicklungsausschuss

By 13. März 2022Neues

Das Wichtigste, was diese Woche im Stadtentwicklungsausschuss zur Beratung anstand oder beschlossen wurde, haben wir zunächst in Schlagzeilen zusammengefasst. Ausführlichere Berichte und Hintergründe folgen in den nächsten Tagen.

 

  • Hagelkreuzstraße

Es bleibt dabei – nach dem Willen der Ausschussmehrheit müssen sich die Anwohner der Hagelkreuzstraße mit deutlich weniger Parkplätzen begnügen. Der Vorschlag der BA, den Bewohnern mit einem Anwohner-Parken zu helfen, wurde abgelehnt.

 

  •  Autobahn-Ausbau

Wenn alle Stricke reißen, soll der achtspurige Autobahn-Ausbau durch die zeitweilige Standstreifen-Nutzung überflüssig werden. Ein Antrag der Grünen, die Standstreifen-Option künftig fallen zu lassen, wurde abgelehnt.

 

  • Erikaweg

Alt gegen neu: Am Erikaweg wird ein früheres Tanzlokal durch ein Wohnhaus ersetzt. Auch wo früher hinter der Disco geparkt wurde, soll künftig gewohnt werden.

 

  • Stellplatzsatzung

Endlich hat die Verwaltung eine Stellplatzsatzung vorgelegt. Das Regelwerk stellt klar, wie viele Parkplätze bei Neubauten zu schaffen sind. Vor dem endgültigen Beschluss soll der Entwurf jetzt mit vielen Interessenvertretern abgestimmt werden.

 

  • Kita Holterhöfchen

Entgegen ihrer ursprünglichen Absicht hat die Bauverwaltung – auf Initiative der BA – die zur Genehmigung vorliegende Planung der Kita Holterhöfchen nicht hinter verschlossenen Türen, sondern im öffentlichen Teil der Sitzung präsentiert. Anschließende Fragen zum Projekt beantwortete der Baudezernent betont einsilbig.