Volksinitiative Artenvielfalt: BA dankt Unterstützern – „Deutliche Zusammenhänge mit dem Hochwasserrisiko“

Ein dickes Dankeschön richtet die Bürgeraktion (BA) an alle Bürgerinnen und Bürger, die mit ihrer Unterschrift die Aktion „Artenvielfalt“ unterstützt haben.

Gemeinsam mit den landesweit über 115.000 zusammengekommenen Signaturen sind die Hildener Unterschriftslisten inzwischen von der Volksinitiative beim Landtag in Düsseldorf eingereicht worden. „Wir freuen uns über diesen großen Zuspruch und hoffen jetzt auf die entsprechende Würdigung durch Landtag und Landesregierung“, zeigt sich BA-Fraktionsvorsitzender Ludger Reffgen erfreut von dem Resultat.

Die Aktion habe wegen Corona unter einem schwierigen Stern gestanden. Mit Abflauen der Pandemie hatte die BA die Hildener noch einmal zur Beteiligung aufgerufen und dabei im Endspurt noch einiges wettmachen können.

»Wenn das auf Dächern und versiegelten Flächen gesammelte Wasser sich einige hundert Meter weiter in Kellern und Wohnungen wiederfindet, hat Stadtplanung ihr Ziel verfehlt.«

Gerade die letzten Wochen hätten eindrucksvoll gezeigt, wie aktuell und immens wichtig die mit dem Artenschutz verknüpften Themen seien: Forderungen wie den Flächenfraß zu stoppen, Schutzgebiete wirksam zu schützen, den Biotopverbund zu verbessern oder den Artenschutz in der Stadt zu fördern stünden in unmittelbarem Zusammenhang mit dem Hochwasserrisiko in der Stadt und lägen der Bürgeraktion seit langem am Herzen.

„Wir hoffen, dass in diesem Sommer vielen Bürgern der Zusammenhang zwischen Bebauungsdichte und den mit den abzuleitenden Wassermassen überforderten Kanälen, Bächen und Flüssen deutlich geworden ist“, so Reffgen. Wenn das auf Dächern und versiegelten Flächen gesammelte Wasser sich einige hundert Meter weiter in Kellern und Wohnungen wiederfinde, habe Stadtplanung ihr Ziel verfehlt.

 

MEHR ZUM THEMA:

BA unterstützt Volksinitiative zum Schutz der Artenvielfalt:“Ziele wie ‚Stop dem Flächenfraß‘ liegen voll auf unserer Linie“

Volksinitiative „Artenvielfalt“ geht in die Schlussrunde -BA hofft noch auf viele Nachzügler